Fachkräfte bei der KVWL

Neue Perspektiven in der Zukunftsbranche Gesundheit.

Unser Gesundheitssystem ist ständig in Bewegung. Wir suchen Fachleute, die sich mit uns bewegen möchten. Und sorgen dafür, dass ihr Fachwissen das System und unsere Organisation weiterbringt. Gemeinsam mit unseren Führungskräften definieren Sie aktuelle und zukünftige Aufgabengebiete und Handlungsfelder für die Organisation. Dabei werden Sie durch unsere erfahrenen Kolleginnen und Kollegen optimal unterstützt.

Für diese verantwortungsvollen Aufgaben brauchen wir erfahrene und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch ein motivierendes Arbeitsumfeld und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten sorgen wir für ausgezeichnete Arbeitsbedingungen: Hier können Sie Ihre Ideen einbringen und sich persönlich und fachlich weiterentwickeln.

Die KVWL bietet in ganz unterschiedlichen Bereichen interessante Aufgaben für Fachleute. Mathematiker, Juristen, Pharmazeuten, Naturwissenschaftler, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler bringen ihr Know-How bei uns ein und gestalten das Gesundheitswesen aktiv mit.

Lernen Sie unsere Fachexperten kennen und entdecken Sie die Vielfalt in der Organisation KVWL

Fachkraft_Luzius_Geografie

Jobprofil Geografie

Mein Name ist Marco Luzius. Ich arbeite bei der KVWL als Referent für strategische Projekte im Geschäftsbereich Sicherstellungspolitik und -beratung. Nach meinem Studium der Geographie, BWL und Umweltpsychologie war ich in verschiedenen Unternehmen mit unterschiedlichen Tätigkeitsgebieten beschäftigt, bevor ich auf die Stellenausschreibung der KVWL stieß. Die Aufgaben klangen spannend, ich bewarb mich und nach kurzer Zeit hatte ich den Vertrag in der Tasche.

Ich bearbeite eine der zentralen Aufgaben einer KV: die Sicherstellung der vertragsärztlichen Versorgung in Zeiten von Ärztemangel und demografischem Wandel. Viel Zeit verwende ich damit, Ansprechpartner für Kommunen und Landkreise zu sein. Ich erkläre oftmals zuerst, wie das System funktioniert und was wir als KVWL alles tun. Aber ich stehe auch Lokalpolitikern und Verwaltungen zur Seite, wenn es zum Beispiel darum geht, ihre Orte für Ärzt*innen attraktiv zu machen. Das kann auch sehr herausfordernd sein, weil mancher sich da zurücklehnt und darauf pocht, dass die Sicherstellung ja allein unsere hoheitliche Aufgabe als Körperschaft sei. So einfach ist das aber leider nicht und viele Kommunen sehen inzwischen auch die Notwendigkeit attraktive Rahmenbedingungen für Ärzt*innen zu schaffen.

Darüber hinaus kümmere ich mich um verschiedene Projekte, beispielsweise die thematische Betreuung unserer Website oder die Arbeit mit einem Geoinformationssystem in unserem Bereich. Zudem bin ich Schnittstelle zu verschiedenen Akteuren im Gesundheitssystem von Politik bis Wissenschaft.

Mein Job ist abwechslungsreich und herausfordernd. Ich bin oft unterwegs und lerne viele interessante Menschen mit unterschiedlichen Sichtweisen kennen. Das Gesundheitssystem wandelt sich laufend und die Kassenärztlichen Vereinigungen spielen dabei eine ganz wichtige Rolle. Ich möchte etwas im Gesundheitswesen bewegen und freue mich, dass ich an so vielen Themen auf verschiedenen Ebenen arbeiten kann.

Darüber hinaus ist die KVWL ein wirklich guter Arbeitgeber, der uns viel bietet. Und: Ich habe hier viele tolle Kolleg*innen.

Fachkraft_Huettermann_Statistik

Jobprofil Statistik

Mein Name ist Alessandro Hüttermann und ich arbeite als Referent für strategische Datenanalyse im Stabsbereich Unternehmensentwicklung. Nach meinem Studium der Statistik mit dem Schwerpunkt Ökonometrie habe ich ganz klassisch über eine Stellenausschreibung auf einem Online-Portal zur KVWL gefunden.

Das Angebot war für mich auch deshalb so interessant, weil ich eine gesellschaftlich relevante Aufgabe suchte. Die habe ich nun und sie passt perfekt zu mir: Als fachlicher Leiter entwickele ich unser DataWarehouse weiter. Dabei bin ich unter anderem Bindeglied zwischen den einzelnen Fachbereichen und den Kolleg*innen aus dem Geschäftsbereich IT.

Mit den Versorgungsdaten aus dem DataWarehouse erstelle ich praxisindividuelle Unterlagen, mit deren Hilfe die Kolleg*innen unsere Mitglieder und Praxisnetze fundiert und faktenbasiert beraten können.

Ich arbeite an diversen Innovationsfondprojekten (AdAM, Resist, ACD) mit, deren Ziel es ist, die Versorgung in Deutschland zu verbessern. Dort stehe ich in regem Austausch mit Universitäten und renommierten Forschungsinstituten.

Ich arbeite gerne hier, weil mein Job nicht nur fachlich interessant und anspruchsvoll ist, sondern auch sinnvoll und dynamisch. Ich wollte nie hauptsächlich an irgendwelchen Bilanzen feilen, sondern auch mit konkreten Zahlen arbeiten, die der Gesellschaft Nutzen bringen. Die KVWL bietet mir ein breites Schaffensfeld mit Möglichkeiten zur Gestaltung und Innovation. So lerne ich auch nach mehr als fünf Jahren bei der KVWL immer wieder neue Dinge, was mich Tag für Tag herausfordert und motiviert.

Fachkraft_Jachmich_Pharmazie

Jobprofil Pharmazie

Hallo, ich bin Julia Jachmich und seit Mai 2017 arbeite ich als beratende Apothekerin bei der KVWL. Ursprünglich habe ich in Tübingen Pharmazie studiert, bevor ich meine berufliche Laufbahn als Filialleitung in einer öffentlichen Apotheke startete. Dort hatte ich auch meine ersten Berührungspunkte mit Kassenärztlichen Vereinigungen und wusste daher schon länger von deren interessanten und vielfältigen Aufgaben.

Heute kann ich das nur bestätigen – Bei mir ist eigentlich kein Tag wie der andere. Hier im Bereich Verordnungsmanagement berate ich unsere niedergelassenen Ärzt*innen in Sachen Arzneimittel, Sprechstundenbedarf, Impfen oder der Frühen-Nutzenbewertung. Eben alles, was mit dem Verordnungsverhalten unserer Mitglieder zusammenhängt. Oft führe ich dazu persönliche Beratungstelefonate oder -gespräche vor Ort, aber auch Vorträge im „Außeneinsatz“ gehören zum Geschäft. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt allerdings im Bereich Polypharmazie. Dazu hat die KVWL gemeinsam mit der Barmer das AdAM-Projekt initiiert, das mit knapp 10.000 teilnehmenden Patient*innen und ca. 950 Hausärzt*innen das größte in diesem Feld ist. Das Ziel: ein digital gestütztes Medikationsmanagement aufzubauen, um Informationen unter den behandelnden Ärzt*innen zu teilen und die Risiken bei der Multimedikation zu senken. Hier fungiere ich als fachliche Ansprechpartnerin für die teilnehmenden Hausärzt*innen.

Warum ich mich für die KVWL entschieden habe? Das Bewerbungsgespräch verlief sehr wertschätzend und die Unternehmenskultur und Arbeitgeberleistungen sind wirklich fantastisch. Und aus fachlicher Sicht kann ich sagen: Die direkte Zusammenarbeit zwischen uns Pharmazeuten bei der KVWL und den behandelnden Ärzt*innen schafft einen konkreten nachhaltigen gesellschaftlichen Mehrwert und ist fachlich ganz anders als die Arbeit mit den Kunden in der Apotheke.

scroll-to-top